Neue Kooperationen
für leistbare und offene Räume

in Friedrichshain Kreuzberg

Akteur

AKS GI-Stelle

›Stelle für gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung‹ (AKS GI-Stelle) in der AKS ist vor allem auf die gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung und -bewirtschaftung ausgerichtet. Sie berät insbesondere Hausgemeinschaften, Mieter*innen-gruppen oder Eigentümer*innen und arbeitet dabei mit der ASUM, der Milieuschutzgruppe im Bezirksamt oder Akteuren aus der Immobilienwirtschaft zusammen.

Die GI-Stelle sucht nach Lösungen für akute Problemfälle (z.B. KMA, Vorkauf) oder entwickelt langfristig Strategien für den Bereich nachhaltige Immobilien in der kommunalen Stadtentwicklung und unterstützt bei ihrer Umsetzung. Dies immer in Ko-Produktion mit dem Bezirksamt und unter Wahrnehmung von Bedarfen der mit ihr arbeitenden zivilgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteure.

Kooperationen

AKS GI-Stelle

›AKS GI-Stelle‹ ist beteiligt bei den Baustellen

#4

Kiezversorgende Gewerbe über neu angewandte kommunale Instrumente schützen

Gewerbeflächen werden je nach Lage von den Eigentümer*innen teils mit extremen Mietsteigerungen belastet. Dieser Teil des Immobilienmarktes ist gänzlich ohne Regulierung – auch in Milieuschutzgebieten. Aber gerade in den mit einer sozialen Erhaltungssatzung belegten Kiezen, sind die Läden identitätsprägender Bestandteil der Stadt, die von vielen als ihre Heimat verstanden wird. Werden die Läden verdrängt, sterben die Kieze.

Baustelle aufrufen
#4

Veranstaltungen von ›AKS GI-Stelle‹

zu Baustelle #6 | Baustelle #7 | Baustelle #9 | Baustelle #10

»Communalisierung« in Xhain – Wie holen wir die Immobilien ins Gemeinwohl?

Di, 10. August 2021, 18:00 - 20:00

In den letzten Jahren ist eine regelrechte Bewegung der Communalisierung in Xhain und Berlin entstanden, die auch den Aspekt der Gemeinschaft oder der „Vergemeinschaftung“ beinhaltet. Mit Akteur*innen des Feldes wird die Erfahrung der letzten Jahre reflektiert und über die Verstetigung und Justierung einer Strategie der Communalisierung beratschlagt.

Veranstaltung aufrufen
zu Baustelle #6

VorkaufsratXHAIN

Fr, 30. Juli 2021, 19:00 - 20:30

Die heutige Sitzung des VorkaufsratXHAIN findet vor der Adlerhalle zeitgleich mit der Eröffnung der Stadtwerkstatt statt. Der VorkaufsratXHain ist eine Initiative von Menschen aus Vorkaufsrecht-Häusern, des Bezirksamts und der AKS…

Veranstaltung aufrufen

Beiträge von ›AKS GI-Stelle‹ im Magazin

zu Baustelle #6 | Baustelle #9

PM: Bündnis ›Neues Vorkaufsrecht jetzt!‹ – WIR WOLLEN DAS VORKAUFSRECHT ZURÜCK – UND DIESMAL RECHTSSICHER!

Wir, die durch das Vorkaufsrecht zumindest bescheidene Spielräume für eine gerechtere Stadtentwicklung hatten, fordern die zügige Schaffung einer gesetzlichen Grundlage im Baugesetzbuch, die die Ausübung des Vorkaufsrechts wieder ermöglicht und auf sichere Füße stellt. Wir, das sind betroffene, organisierte Hausgemeinschaften, Vereine und stadtpolitische Initiativen aus den Kiezen, wollen echten Milieuschutz und keine weitere Verdrängung hinnehmen.

Beitrag aufrufen
20. November 2021
zu Baustelle #10 | Baustelle #7

StadtWERKSTATT-Doku: »Bezirk braucht Boden«

Strukturen zu verstehen, die in die konkrete Liegenschaftspolitik im Land Berlin einbezogen sind, um dann einen Ansatz zu entwickeln, wie neue Beteiligungsstrukturen dazu führen könnten, dass der Umgang mit Boden zukünftig stärker aufs Gemeinwohl ausgerichtet ist.

Beitrag aufrufen
1. November 2021
StadtWERKSTATT Bezirk braucht Boden