Neue Kooperationen
für leistbare und offene Räume

in Friedrichshain-Kreuzberg

Beschreibung: Governance

Im Aktionsfeld „Governance“ zeigen wir alle Inhalte, die sich mit der zeitgemäßen Form des gesellschaftlichen Aushandelns und Entscheidens befassen. In der Realität der Städte finden neben dem „hoheitlichen Regieren“ vielfältige weitere Verhandlungen statt und eine selbstbewusster und informierter werdende Bürger*innengesellschaft drängt im Sinne eines Munizipalismus auf Beteiligung. Der Begriff Governance fokussiert auf eine verteilte Verantwortung für städtisches Handeln über Regierung und Verwaltung hinaus. Es geht also um Fragen zur Machtverteilung und Kooperation in Stadtentwicklungsprozessen. Governance zeigt sich in Prozessen, in denen sich viele Akteure miteinander abstimmen und Regelungen vereinbaren. Die Schnittstellen vervielfachen sich, Übersetzungen werden nötig und neue Akteure entstehen als Vermittler*innen in diesem Aushandlungsraum.

Beschreibung: Koop-Veranstaltung

Koop-Veranstaltungen werden von mehreren Akteuren ausgerichtet. In der Regel ist mindestens ein Akteur dabei, der mit dem Bezirksamt in einem geregelten Kooperationsverhältnis im Rahmen der StadtWERKSTATT-FK bzw. der AG-StadtWERKSTATT arbeitet, oder direkt als Dienstleistungserbringer vom Bezirksamt beauftragt ist. Solche Veranstaltungen sind inhaltlich zumeist konkret auf die Themen der Kooperativen Stadtentwicklung ausgerichtet und finden im Zusammenhang einer baulichen Projektentwicklung statt.
zu Baustelle #10
Art: Koop-Veranstaltung

Gemeinwohl-Tresen #PRE-OPENING Adlerhalle

Do, 27. Juli 2023, 18:00 - 22:00

Alles so wie immer – gute Gespräche, kalte Getränke, nette Atmosphäre – und dieses Mal doch anders: Diesmal mit Gemeinwohl-Parkour und aufzwingender Beteiligung für flammenden Eröffnungsreden wollen wir die Adlerhalle entdecken und mit euch zusammen entspannt überlegen, was wir dort unterbringen könnten – Aktionen, Veranstaltungen, Akteur*innen.

Veranstaltung aufrufen