Neue Kooperationen
für leistbare und offene Räume

in Friedrichshain Kreuzberg

Akteur

BAUPALAST

Der BAUPALAST am Dragoner ist Prototyp eines sich selbst gestal­tenden Stadt­labors der urbanen Praxis auf dem Rathaus­block in Berlin-Kreuzberg. Initiativen und Zivil­gesellschaft setzen sich im Modell­projekt Rathaus­block zusammen mit der Kommune für eine gemeinwohl­orientierte Nutzung und Entwick­lung des neuen Kreuz­berger Quartiers ein. Der BAUPALAST unterstützt das Modell­projekt­verfahren, die Vernetzung der Nachbar­schaft und begleitet die Bau­stelle auf dem Rathaus­block. Mit seinen Werk­stätten setzt er Ideen in Praxis, künstle­rische Forschung und Dialog um, zum Beispiel im Rahmen von offenen Work­shops, Projekt­arbeit, Kunst- und Diskursformaten.

Der BAUPALAST ist ein kooperatives Projekt verschiedener Kollek­tive: Constructlab, Guerilla Architects, das Institut für Angewandte Hetero­topie, die Filmproduktion OFFscreen, der Kairo Kultur­kiosk, Kommando Karate sowie das Team von Books People Places bilden den Grund­stein für ein offenes und sich erweiterndes Netzwerk von Stadtmacher*innen. Der gemein­nützige Träger­verein Constructlab-Berlin e.V. ist Teil des gleichnamigen internationalen und inter­diszipli­nären Netz­werkes und fördert die Produktion physischer Räume für Begegnung, gemeinwohl­orientiertes Engagement und urbane Praxis.

Seit Anfang 2019 ist der BAUPALAST Teil des Vernetzungstreffens der Initiativen auf dem Rathaus­block und unterstützt dessen praktische und inhaltliche Arbeit. Als Baustellen­einrichtung ist der BAUPALAST ein Raum, um zahl­reiche für das Modell­projekt entstandene Ideen, Vorschläge, Konzepte „hands-on“ zu testen. Vor Ort werden weitere, den Prozess begleitende und vermittelnde Formate für gemeinwohl­orientierte, ressourcen-bewusste Stadt­entwicklung und gesell­schaftliche Teil­habe entwickelt.

Unter “Stadt machen” verstehen die Akteur:innen des Baupalstes in erster Linie, Gemein­schaft bilden und einen konkreten Raum zu schaffen, um gemeinsam Stadt zu gestalten. Stadt­initiativen, Kollektive, Design-builder:innen, Künstler:innen und alle, die kooperativ produzieren und dabei engagiert für die Gesell­schaft sind eingeladen, an der wachsenden Infra­struktur des BAUPALASTES mit zu arbeiten.

Kooperationen

BAUPALAST

›BAUPALAST‹ ist beteiligt bei den Baustellen

Veranstaltungen von ›BAUPALAST‹

Beiträge von ›BAUPALAST‹

zu Baustelle #10

StadtWERKSTATT-Doku: Parklets als Terrassen für Vieles

Das 1. Parklets-Austauschtreffen von und für Stadtmacher:innen konnte die StadtWERKSTATT nutzen, um verschiedenste Formen temporärer, alternativer Nutzung und Aufteilung des öffentlichen (Straßen-)Raumes sichtbar zu machen, und eine Plattform zu schaffen, um zukünftige Projekte gemeinsam mit engagierten Akteur:innen aus der Verwaltung weiter voranzubringen.

Vorwissen und Erfahrungen aus den im Workshop vorgestellten Projekten und Interventionen können und sollen so für neue in Berlin anstehende Projekte nutzbar und bekannt gemacht werden.

Beitrag aufrufen
2. Dezember 2021
kiez erFahren
zu Baustelle #10

StadtWERKSTATT-Doku: ›hALLE‹: Eröffnung des Pilotprojekts ›StadtWERKSTATT Friedrichshain-Kreuzberg‹

Zum Auftakt der „StadtWERKSTATT Friedrichshain-Kreuzberg“, die über den August 2021 die Adlerhalle bespielt hat, wurde diese zur Halle für Alle – oder kurz: hALLE. Verschiedene mit dem Dragonerareal verbundene Initiativen und Strukturen haben ihre Arbeit vorgestellt und luden zum Mitmachen ein. Im direkten Austausch wollten wir gemeinsam erkunden, welche Fragen, Probleme oder Wünsche die Menschen in Xhain bewegen, um mit den Ergebnissen den weiteren Prozess der StadtWERKSTATT mitzugestalten. Mit dabei waren u.a. Kulturkiosk, Baupalast, Fahrrad 3000 und die ZusammenKüche, THF Radio.

Organisiert und initiiert wurde die Veranstaltung von der AK-S-öR, der neu entstandenen Verbindung aus AKS und AKöR, zusammen mit der Zusammenstelle und den ganzen anderen engagierten Initiativen in der Halle.

Beitrag aufrufen
26. August 2021