Neue Kooperationen
für leistbare und offene Räume

in Friedrichshain Kreuzberg

Lade Veranstaltungen

Veranstaltung

Kooperative Entwicklung des Standorts Friedrichstr. 18/19

Mi, 15. September 2021 , 17:00 20:00

Hinweis: Für diese Veranstaltung brauchen Sie eine persönliche Einladung des Bezirksamts. Die Veranstaltung ist also nicht frei öffentlich zugänglich.

Was wollen wir durch Kooperation erreichen?

Die auffallende Baulücke neben dem neuen taz-Gebäude an der Friedrichstraße soll so entwickelt werden, dass im Sozialraum ein Mehrwert geschaffen wird. Mit einem BA-Beschluss wurden das Schwule Museum, das Friedrichshain-Kreuzberg Museum und eine Geflüchtetenunterbringung als vorrangige Nutzer*innen festgelegt und damit wurden auch die Überlegungen zur baulichen Entwicklung eine Richtung gelenkt: Es soll ein einzigartiges, stadtentwicklugspolitisch bedeutendes und gemischtes Bauprojekt realisiert werden, das einerseits einen lebendigen Kulturort darstellt, andererseits mit einer Unterbringung für Geflüchtete und einer Kita auch ein Ort für soziale Einrichtungen sein soll.

In der „geschlossenen“ StadtWERKSTATT Fiedrichshain-Kreuzberg wollen wir unterschiedliche Perspektiven auf das Projekt einnehmen, den bisherigen Projektverlauf diskutieren und im Kreis der beteiligten und persönlich eingeladenen Kooperationsakteure mit Vertreter*innen des Sanierungsgebiets Südliche Friedrichstadt über Konflikte und Potenziale sprechen, die gemeinsam angegangen werden können. Hierbei sollen die Synergien, der öffentliche Raum und der Mehrwert für die Nachbarschaft einen besonderen thematischen Stellenwert einnehmen.

Es gelten die Corona-Vorsorge Regeln des Hygienekonzepts. Besucher*innen müssen sich anmelden (siehe unten) und brauchen einen negativen Test oder einen Impfnachweis.

StadtWERKSTATT in der Adlerhalle

Obentrautstr. 19-21, auf dem Dragonerareal/Rathausblock, hinter dem Finanzamt Kreuzberg
10963 Berlin-Kreuzberg

Karte von ZusammenStelle/Rathausblock

Beteiligte Akteur*innen