Neue Kooperationen
für leistbare und offene Räume

in Friedrichshain Kreuzberg

Akteur

Kiez erFahren

Als Pilotprojekt des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg bringen wir die lokale Verkehrswende in Schöneberg Nord voran.

In verschiedenen Veranstaltungsformaten fördern wir den nachbarschaftlichen Dialog bezüglich der Verkehrs- und Mobilitätswende und stoßen damit ein Umdenken bezüglich des Besitzes und Gebrauchs von privaten Autos an.

Das Kernstück unseres Projektes ist die Sommerstraße Barbarossa. Außerdem haben wir bereits zwei Mal die Umparkkampagne durchgeführt. Dabei können Anwohnende für vier Wochen ein Leben ohne Auto ausprobieren und erhalten im Gegenzug Gutscheine zahlreicher Mobilitätsdienstleister. Das führt zu mehr Platz auf den Straßen und einer höheren Lebensqualität im Kiez.

Wir werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutz Initiative (NKI) gefördert. Im Rahmen der StadtWERKSTATT kooperieren wir mit der AKöR u.a. bei der co-Organisation der Veranstaltung “Was geht auf unserer Straße, wenn die Autos gehen? #1 Parklets als Terrassen für Vieles”.

Was ist die Sommerstraße Barbarossa?

Die Sommerstraße Barbarossa lässt uns den öffentlichen Raum zwischen Goltz- und Kyffhäuserstraße in Schöneberg Nord neu wahrnehmen, denn die Sommerstraße ist frei von privaten Autos: sie fahren weder durch die Straße noch parken sie an den Rändern. Wir bekommen Ideen, wie wir den frei gewordenen Raum nutzen möchten. Und wir beginnen, über unser eigenes Mobilitätsverhalten nachzudenken.

In der Sommerstraße Barbarossa befinden sich zehn SchöneFlächen. Das sind quaderförmige Holzkonstruktionen, die auf der Fläche eines Parkplatzes Raum für urbanes Gärtnern, Tauschen und Verschenken, Sport und Bewegung, kleine Veranstaltungen, Aktivitäten und Austausch bieten.

Anwohnende in Schöneberg Nord sind eingeladen, an Aktivitäten in der Sommerstraße teilzunehmen oder selbst welche zu starten. Wir vom Team Kiez erFahren machen verschiedene Angebote, die sich jedoch als wandelbar, diskutierbar und veränderbar verstehen. Die SchönenFlächen können Sie weiter gestalten. Jede Pflanze und jeder Yoga-Guten-Morgen Kurs ist willkommen. Ob wirklich ein Swimming Pool auftaucht  wie in der Zeichnung von Dennis Gastélum zu sehen – bleibt abzuwarten. Machen Sie mit bei der Sommerstraße Barbarossa! 

Kommunikation
Für den Austausch und das Ankündigen von Aktionen stehen ein digitales und ein analoges Schwarzes Brett bereit. Über beide Wege können Sie untereinander, wir mit Ihnen und Sie mit uns kommunizieren. Außerdem gibt es einen digitalen Kalender. 
Das analoge Brett befindet sich an einer der SchönenFlächen.
Das digitale Schwarze Brett finden Sie hier 
Den digitale Kalender finden Sie hier 
Das Team von Kiez erFahren erreichen Sie über sommerstrasse@kiezerfahren.berlin

›Kiez erFahren‹ im Netzwerk

Kiez erFahren

Veranstaltungen von ›Kiez erFahren‹

Beiträge von ›Kiez erFahren‹ im Magazin

zu Baustelle #10

StadtWERKSTATT-Doku: Parklets als Terrassen für Vieles

Das 1. Parklets-Austauschtreffen von und für Stadtmacher:innen konnte die StadtWERKSTATT nutzen, um verschiedenste Formen temporärer, alternativer Nutzung und Aufteilung des öffentlichen (Straßen-)Raumes sichtbar zu machen, und eine Plattform zu schaffen, um zukünftige Projekte gemeinsam mit engagierten Akteur:innen aus der Verwaltung weiter voranzubringen.

Vorwissen und Erfahrungen aus den im Workshop vorgestellten Projekten und Interventionen können und sollen so für neue in Berlin anstehende Projekte nutzbar und bekannt gemacht werden.

Beitrag aufrufen
2. Dezember 2021
kiez erFahren